Skip to content

Sylvester in New York City

Unser perfekter Sylvester Abend hat mit einem weniger perfekten Essen in einem schmissigen Pizza Diner in Brooklyn angefangen! Nicht gut, aber billig und sättigend.

Von Brooklyn aus, sind wir mit der Sybway zur 42th gefahren, wo wir mitten in der Absperrung um den Times Square gelandet sind. Von Weitem konnten wir schon erahnen wie es dort zugeht. Da läuft man doch lieber noch eine Meile weiter zum Pier 83 und steigt auf sein Partyboot mit Freigetränken und Häppchen.

Die Männer haben zusätzlich HNY-Hüte und die Frauen HNY-Federhaarreifen bekommen. Das Boot war relativ groß und überhaupt nicht überladen – ich schätze rund 200 Leute jeder Altersklasse. Bei Wein, Partymusik und der traumhaften Sicht auf Manhatten, Brooklyn, die umliegenden Inseln und natürlich die große Frau mit der Fackel, hat es uns an nichts gefehlt und wir haben drei Stunden lang ausgiebig gefeiert. Das Feuerwerk war zwar unspektakulär aber das hat uns nicht gestört. Bei dieser Kulisse und der einmaligen Atmosphäre, war der Start ins neue Jahr einfach traumhaft.

Auf dem Weg zurück Richtung 42th, haben wir noch den einen oder anderen Stopp eingelegt, um uns bei Subway Cookies schenken zu lassen, das Times Square Chaos zu erleben und mit kaputten Regenschirmen den Polizisten “It’s raining men” vorzusingen. Apropos Polizisten – hier mein absoluter Lieblingspolizist: Der flauschige Sebastian mit seinem Reiter Frank.

0

 

Be First to Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *