Skip to content

Kopi Luwak – der ganz besondere Kaffee

Die gestrige Uni-Exkursion ging nach Zentralbali wo wir gemeinsam eine große Plantage besucht haben. Es gab unter anderem Kakao, Ananas, Schlangenhautfrüchte und das Highlight: Luwak Coffee -”the most exotic, rich, smooth  and excellent Coffee from Bali”- wie er hier angepriesen wird.

Das Besondere an diesem Kaffee ist seine Herstellung und die dafür verantwortlichen Paradoxurus – hier Luwaks genannt. Das sind kleine, wieselartige Schleichkatzen die hauptsächlich auf Bäumen leben. Dort fressen sie die roten Kaffee-Kirschen der Kaffeepflanzen, von welchen sie nur das Fruchtfleisch aber nicht das Innere, also die Bohne, verdauen können. Wie das in der Natur so ist, kommen die Bohnen irgendwann auch wieder raus und werden daraufhin von den Kaffeebauern aufgesammelt, gereinigt und geröstet! Heraus kommt eine der wertvollsten Kaffeearten Indonesiens, die meiner Meinung nach gut schmeckt aber nicht so sehr von herkömmlichem Kaffee abweicht.

Der hohe Wert der Bohnen hat leider auch dazu geführt, dass viele Bauern auf Luwak-Jagd gehen und die Tiere ausschließlich mit den Kaffee-Kirschen füllen, um möglichst viel daran zu verdienen. Wegen der dadurch auftretenden Mangelerscheinungen in der Ernährung (eigentlich fressen sie auch Fleisch und andere Pflanzenarten…) überleben nur wenige.

Nachdem wir uns eine Weile dort umgeschaut haben, ging es weiter nach Kintamani, ein kleines Bergdorf am Rand der Kratersenke des Gunung Batur, wo wir gegessen und die Aussicht genossen haben.

Ansonsten gibt es zu berichten, dass ich heute den Theorieunterricht von meinem Tauchkurs hatte, jede Menge Neues gelernt und schließlich auch die Prüfung bestanden hab’. Jetzt freu ich mich umso mehr auf das Pooltraining und das anschließend Abtauchen ins Meer.

Be First to Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *